Blogparade: Ziele, Pläne und Erwartungen für 2015

Nachdem Peer Wandiger auf SIN eine Blogparade gestartet hatt, konnte ich es nicht lassen: Bei dieser Parade bin ich auch dabei. Ich berichte in diesem Artikel über meine Arbeitsziele, Pläne und Erwartungen im Jahr 2015.

Wen interessierts schon?

Erst dachte ich: „Na wen interessieren schon meine Ziele und Pläne für das nächste Jahr?“ und außerdem hatte ich schon vor wenigen Tagen im Rahmen meines 13wochenprojekts schon meine Ziele für 2015 eingetragen und festgelegt.

Und trotzdem hatt mir die Idee von Peer ganz gut gefallen. Wie schön öfter erwähnt: mir (und vielen anderen auch) hilft es sehr Pläne und Ziele zu veröffentlichen. Das hat den Vorteil, dass man dran bleibt. Obwohl man vielleicht keine Zeit/Lust hat. Man setzt sich so unter Druck und möchte das Optimum seiner Zeit rausholen.

Das ist so wie Balian von Ibelin als er um Jerusalem gekämpft hat (Film: Königreich der Himmel). Balian wusste: Ich kann nur mein Ziel erreichen (Jerusalem halten) wenn ich am Ball bleib und tapfere Mittstreiter um mich herrum hab.

ziele-plaene-2015-vaguss
Balian konnte seine Ziele und Pläne, dank seiner Mittstreiter erreichen.

 

Naja „tapfere Mittstreiter“ sind dann in meinem Fall eher „Vorbilder im Bereich Online Marketing und Programmierung“. Da gibt es natürlich viele. Zum Beispiel Tobias Krais, DER PHP Guru. Oder Peer Wandiger, absolute Koryphäe im Bereich Bloggen und Nischenwebsites oder Conny die Nomadin schlechthin. Solche „Mitstreiter“ motivieren zu mehr und zu größeren Zielen.

So lange rede kurzer Sinn: zum Thema Ziele, Pläne und Erwartungen im Jahr 2015

Wie lief das Jahr 2014 für dein Business?

Mein Jahr war recht Kurz. Ich hatte im April diesen Jahres mein Unternehmen gegründet und eigentlich erst dieses Jahr mit meinem Business begonnen. Ich teil das ganze mal in zwei grobe Teile ein: direkte Aufträge &  passive Einnahmen.

  • Direkte Einnahmen, also Aufträge welche ich direkt von Kunden erhalten hatte und diese dann gegen Entgeld abarbeiten konnte, liefen ganz gut. Ich konnte so mein Digitales Nomaden Leben finanzieren. Ohne diese Einnahmen, wäre ein Digitales Noamdenleben unmöglich gewesen.
  • Passive Einnahmen, laufen im Vergleich zu den oben genannten Einnahmen: KATASTROPHAL! 🙂 Naja so schlimm ist es nicht, ich konnte durch einige Nischenseiten schon einige Kosten wieder rausholen. Aber ich bin nicht zufrieden. Davon leben kann ich im Ausland noch lange nicht.

Fazit: Es lief ganz gut dafür dass ich dieses Jahr gestartet hab, aber ich bin noch nicht zufrieden. Ich möchte vor allem im Bereich Passive Einnahmen noch Fortschritte machen. Das Ziel ist, die Einnahmen soweit zu steigern, dass man davon im Ausland leben kann.

Welche wichtigen Erfahrungen hast du in 2014 sammeln können?

Puuuh sehr gute Frage. Ganz grob: steigerung der SEO-, Managment- und Programmierkenntnisse. IT Welt ist im ständigen wandel. Da UptoDate zu bleiben, ist keine einfache Sache. Gerade als Neuling, steht man vor einem Berg voller Aufgaben, denen man sich nicht gewachsen ist. Man hatt das Gefühl man wird von Informationen überollt und kommt gar nicht mehr mit.

Aber ich hab sehr viel gelernt und werde das ins neue Jahr mitnehmen. Im Bereich SEO zum beispiel: als Neuling denkt man „Das ist doch gar nicht so schwer, dass schaff ich auch“ und irgendwann (wenn man selbst Verantwortung für gewisse Projekte hatt) merkt man dass es ganz schön happig ist. Das Thema ist komplex und verändert sich ständig. man muss immmer am Ball bleiben und Erfahrungen sammeln. Das hab ich gelernt.

Oder der Bereich Managment: Mit jedem Arbeitstag und mit jedem Projekt lern ich, wie ich mich selbst mangaen muss, damit ich vorwärts komm. Wichtige und alltägliche Rituale sind wichtig, damit man dem Druck standhalten kann. Ohne gutes eigenmanagment, hätte ich wohl schon längst aufgehört oder wäre verzweifelt.

Aber wie gesagt, ich bin noch am lernen. 🙂

Lauf Samuel, lauf!!!!

Welche Ziele hat du 2014 erreicht und was ist leider liegen geblieben?

Ich hatte mir ein monatliches Budget vorgenommen, welches ich erreichen wollte. Die Herrausforderung war, dass ich meine Zeit so planen musste, das andere Dinge (wie zum Beispiel Privatleben und Ehrenamtliche tätigkeit) nicht zu kurz kommen. Und dieses Ziel hab ich geschafft. Zumindest können wir davon im Ausland leben! Top – oder?

Was ist liegen geblieben? puuuh, einiges. Zum Beispiel im 13wochenprojekt sind einige gesteckten Ziele liegen geblieben. Oder: Ich wollte mehr Zeit in der Natur verbringen. Das hab ich leider nicht geschafft und ich werde das versuchen im Jahr 2015 neu anzupacken.

Was sind deine wichtigsten Ziele für 2015 und warum?

Wie oben schon erwähnt: Passive Einnahmen steigern. Die sind momentan im Vergleich zum Arbeitspensum recht niedrig. Eine Steigerung muss auf jeden Fall her. Ein anderes Ziel ist: mehr ausgeglichenheit. Also Ballance zwischen Arbeit und Privatleben finden.

Welche konkreten Maßnahmen hast du für 2015 geplant?

  • vaguss.com – optimieren und klarere Zielgruppen festlegen.
  • nischenseiten – optimieren und neue Projekte (leichtere und machbarere Seiten aufbauen) ich bin zum beispiel beim Nischen challenge contest 2015 mit on board und trete gegen chris von adsventures.de an.

Welche Erwartungen für deine Branche hast du für die nächsten 12 Monate?

Das es endlich mehr wertvollere  Content gib und nicht so viel Zeit verbraten wird: zum Beispiel Thema „Linkaufbau“. Außerdem erwarte ich, dass Google und co noch besser wertvollen Inhalt erkennt und das auch belohnt. Das wichtigste meiner Meinung: Amazon und co. den laufpass geben und kleineren „Branchen“ eine Chance ermöglichen, ebenfalls oben zu Punkten.

Wie wird sich dein Business voraussichtlich weiterentwickeln?

Wahrscheinlich werde ich mich vor Direktaufträgen nicht retten können. Das ist ja jetzt schon so. 🙂 Nein, Schwerz! Ich denke ich werde mich noch mehr spezialisieren und weniger „Allrounder“ werden.  Kunden werden sich ärgern, weil ich nicht Aufträge weiterverfolge (aber irgendwann muss man in den sauren Apfel beissen). Aufträge werden sehr spannnend weil sich das Internet ständig dreht.

Welche Risiken erwartest du im Jahr 2015?

China überollt den deutschen Markt mit dumping Preisen. 🙂 Oder googelt bekommt einen rießigen Konkurrenten und wir müssen uns auf zwei Platzhirsche konzentrieren.

Wo möchtest du beruflich in genau einem Jahr stehen?

Passive Einnahmen ermöglichen mir meine laufenden Kosten. Direktaufträge such ich mir nur noch aus ohne auf jeden Auftrag angewiesen zu sein.

Andere Blogger in der Blogparade

hier aktuelle Teilnehmer an der Blogparade:

hier könntest du stehen. Einfach ein Kommentar unten reinsetzen, mit deinem Blogbeitrag und schon nehm ich dich hier mit in die Liste mit auf.

 

3 Gedanken zu „Blogparade: Ziele, Pläne und Erwartungen für 2015“

  1. Lieber Samuel! Vielen Dank für das Verlinken und den Besuch bei nicmag.de. Ich werde in Zukunft sicher öfter mal vorbeischauen. Finde dein(e) Projekt(e) spannend. Viele Grüße aus Norddeutschland NICole

Schreibe einen Kommentar