Dezember 2014 | Blog-Einnahmenreport


Mein dritter Einnahmereport in Folge. Hier möchte ich über meine Einnahmen im Dezember 2014 berichten. Ich liste hier auf, wie viel Geld ich durch passive Einnahmen erzielen konnte. 

Was hatte ich im Monat Dezember gemacht?

Neben meinen Direct Order Jobs hatte ich diesen Monat auch einige Arbeiten an einigen anderen Blogs. Ich konnte einiges optimieren.

Wären die Aufträge von zoks und co. nicht in diesem Monat eingegangen, hätte ich wohl keine so Einnahmen generieren können. Aber wie gesagt: dieser Blogroll stellt jetzt nur die passiven Einnahmen vor.

Etwas besonderes in diesem Monat: das redesign von vaguss.com. Ich bin besonders froh, dass mein Blog endlich auf Genesis läuft. Das hat im Bereich Ladezeiten so einiges gebracht.

Traffic im Monat Dezember

  • vaguss – mein hauptblog hat in diesem Monat einen leichten Rückgang von 721 Besuchern. Das ist nicht hervorragend, aber da die Seite erst wenige Monate alt ist, bin ich mal nicht all zu skeptisch.
  • shinguards – mein zweiter Blog shinguards, hatte in diesem Monat eine ähnliche Entwicklung. Meine Besuchstrom lag in diesem Monat bei 1460 Besuchern.

Obwohl in Deutschland eher ein Lesemuffel herrscht, bin ich trotzdem ganz zufrieden. Die Frage ist: Haben sich die Einnahmen bemerkbar gemacht? Oder ist der Monat Dezember eine Katastrophe?

Einnahmen in diesem Monat

Und wie sahen die Einnahmen aus?

  • Amazon – 3,25 € (vormonat: 13,72 € – minus von 10,47 €)
  • Adsense – 3,99 € (Vormonat: 0,61 € – ein plus von 3,38 €)
  • Webhosting – 50 €
  • Gesamt – 57,24 € (Vormonat – 17,92 € – ein Plus von 39,32 €)

Die passiven Einnahmen wären sehr niedrig, wenn ich nicht die Einnahme des Webhosting Pakets bekommen hätte. Ich bin zwar für diesen Monat zufrieden, was mich aber ärgert sind die niedrigen Einnahmen im Bereich Amazon und Adsense. Da ich schon recht viel Zeit und Kraft in diese Blogs reingesteckt hab, sind diese Einnahmen viel zu niedrig.

Fazit

Ich Arbeite zur Zeit an einer Strategie, wie ich noch besser passive Einnahmen generieren kann. Die Überlegung von zusätzlichen Nischenseiten oder andere Methoden lässt mich zur Zeit nicht los.

 

7 Gedanken zu „Dezember 2014 | Blog-Einnahmenreport“

  1. Ich denke mal, dass man schon die Gesamteinnahmen angeben dürfte. Nicht aber den individuellen Clickwert bzw. die CTR.

    Ausserdem reden wir hier ja eher über sehr niedrige Einnahmen. Es mag ja anders aussehen, wenn man dann im mehrstelligen Euro-oder Dollarbereich bloggt. Das wünsche ich natürlich jedem Blogger. Aber das ist auch noch ein sehr langer Weg.

Schreibe einen Kommentar