3 woche | rückblick & neue aufgabe

doit-mindmap-2wochein meinem #13wochenprojekt hatte ich mir für die 2 woche vorgenommen, einer meiner seiten mit einem stabilen und sicherem theme von wordpress auszustatten. eine übersicht des 13wochenprojekts findest du hier.

was findest du auf dieser seite? und was hat die mindmap hier auf der rechten seite zu bedeuten? ich wills dir erklrän, aber erstmal was auf dich wartet:

  • als erstes einen rückblick meiner letzten woche
  • mein plan/projekt für diese woche

zur zeit nutze ich das theme von sm themes. das theme  „sport“ an sich gefällt mir sehr gut, aber einige details waren/sind sehr nervig.

zum beispiel das die seo funktion von haus aus mein seo plugin „überschrieben“ hat. auch die ladezeiten der website war extrem hoch.

außerdem bin ich schon länger auf der suche nach einem wordpress theme, welches stabil, sicher und gut anpassbar ist. naja und dann bin ich auf den geschmack von genesis gekommen. ich hab vorher auch überlegt ob ich nicht das theme thesis kaufen soll. aber im endeffekt doch für genesis entschieden. warum? hauptsächlich wegen diesem artikel hier:

StudioPress Theme of the Month

einarbeitung

ein neues template fordert wie immer neue einarbeitungszeit. das war mir aber diese woche alle mühe wert. die einarbeitung in jedes theme kostet zeit und dann muss man sich häufig wegen „nebensächlichkeiten“ herrumärgern. also war mein ziel: das genesis theme zu verstehen und  das sport theme von sm themes damit nach zu bauen. und dafür muss ich mich in dieses theme nur noch einmal reinarbeiten. die restlichen male läuft das alles flüssiger. weil die basis stimmt.

einige hilfen die ich genutzt hatte um das genesis framework zu verstehen waren unter anderem folgende seiten:

das framework kostet zwar 59 USD. aber für meine kommende projekte musste eine kleine investition her. es lohnt sich also diese paar euros in ein stabiles theme für wordpress zu investieren.

genesis-framework-child-theme-einarbeitungerste schritte

mein erster schritt war also, die css datei von smtheme sport, nachzubauen und in mein genesis child theme einzubetten.

dann war mir noch ein flexiblerer slider wichitg. sm theme bietet von haus aus, keine so gute lösung an. also hab ich mich für einen sauberen slider-plugin entschieden: cyclone slider 2 (wenn du einen anderen slider möchtest, geht das auch. du musst dann nur die function.php im child theme verändern.)

wenn cyclone slider 2 nicht installiert ist, wird auf der frontpage, auch nichts angezeigt. du hast einfach nur die ganz normalen beiträge.

der vergleich

nachdem ich das theme soweit angepasst hatte, war ich natürlich auch sehr neugierig ob das theme jetzt ein unterschied ausmacht. und was ist das ergebnis.

pagespeed-shinguards-sport-themedas theme sport von smthemes hatte in meinem speedtest folgende ergebnisse:

  • 5,113 sek zum laden
  • daten: 938,588 kb
  • speedd: 139,408 kb
  • ping: 23,439 ms
  • und ein gesamtscore von 45/100 punkten

die berwertung ist mit so langen ladezeiten natürlich auch mies ausgefallen: zu langsam!

 

pagespeed-shinguards-genesis-child-theme2und jetzt zum neuen shinguards.de child theme, das ich auf basis vom genesis framework erstellt hatte:

  • 2,701 sek
  • daten: 393,999 kb
  • speed: 105,561 kb
  • ping: 23,421 ms
  • und eine gesamtpunktzahl von 64/100 punkten

und dementsprechend auch die besser bewertung: aussreichend

 

mein ladezeit-fazit zu genesis framework: am anfang war ich skeptisch ob das wirklich funktioniert und ob das sich wirklich lohnt. jetzt nach der woche bin ich davon sehr überzeugt! nicht nur im aufbau, auch die performance ist gigantisch!

in dieser woche konnte ich zwar meine hauptaufgabe erledigen, aber durch die umstrukturierung sind neue baustellen entstanden.

mind-map tafel

und was hat das jetzt mit mindmap auf sich? naja ich kam bei meiner wochenaufgabe ziemlich ins strudeln. es kamen zwei neue aufträge ins haus (die wie immer, sehr dringend waren) und dann noch dieses mammut-projekt mit der einarbeitung ins neue framework.

ich musste mir also klare ziele und vorgaben stecken. zumbeispiel die 80/20 (also pareto-prinzip) anwenden und mit dem zufrieden sein, was gegeben war. oder zum beispiel nicht zu viel zeit in gewisse projekte stecken, sondern irgendwann die bremse ziehen.

meine tafel (lieblings werkzeug) hat mir diese woche aufjedenfall geholfen die übersicht zu behalten und mich bei meinen projekten nicht zu verzetteln.

offene baustellen

responsive menü

studiopress bietet von haus aus kein responsive menü an. die child themes von studiopress haben das zwar schon, aber nicht das simple child theme was man zum genesis framework dazubekommt.

auf meiner todo liste steht jetzt also zusaätzlich: das shinguard.de child theme mit einem chicken responsiv menü auszustatten

social media einbindung

nächstse todo: einbindung der social media leiste. auch das muss ich die kommenden wochen noch irgendwie fertig machen.

fazit

ich bin mit genesis sehr zufrieden. die einarbeitung hat zwar eine weile gedauert, aber dieses theme macht mir einen unheimlich starken eindruck. ich bin aufjedenfall sehr von diesem theme angetan und kann das nur empfehlen. für meine kunftigen projekte werd ich nur noch genesis nutzen.

der einzigste haken an der sache: ich weiß nicht wie gut das ding mit woocommerce zusammen arbeitet. wenn das auch noch läuft, dann ist genesis das theme!

ich werde dieses theme noch weiter durchforsten und ich bin mir sicher, ich werde genesis framework in zukunft öfter nutzen!

die 3te woche

für diese woche hab ich mir ein sehr spannendes und schönes projekt ausgesucht:

  • php-kurs – 27. oktober bis 2. november 2014 –seit ca. 2 monaten komm ich nicht dazu meine php kenntnisse auf zu stocken. es wird zeit da mehr gewicht drauf zu legen.

da ich mir für diese woche nicht definitives vorgenommen hab, werd ich weiter an dem framework herrumbasteln. genesis arbeitet sehr viel mit functions oder sogennante hooks. ich werd diese woche nutzen und die offenen baustellen mit meiner dieswöchigen aufgabe kombinieren und fertigstellen. php ist da auch genügend dabei.

5 Gedanken zu “3 woche | rückblick & neue aufgabe”

  1. Dein Beitrag kommt gerade zu rechten Zeit, ich setze nämlich auch das Genesis Framework (bisher auch ohne Child-Theme) zum ersten Mal ein und habe mich bisher überhaupt nicht damit intensiver befasst. Immerhin bin ich jetzt etwas schlauer 😉

    Bei deinem Vergleich der beiden Themes ist die Datenanzahl natürlich recht auffällig. Dass das andere Theme fast das dreifache an Daten benötigt finde ich schon heftig. Sind sie optisch wirklich mehr oder weniger identisch?

    Gruß

    Christian

    • jo fand das ganze auch ziemlich erschreckend. das design hab ich einfach nachgebaut. also die entscheidenden css dateien an das child theme angepasst.

      viel erfolg beim umsetzen 😉 falls du fragen hast: immer her damit 😉

  2. huhu samuel,
    magst du deinem blog noch ein favicon verpassen, damit die url in meinen lesezeichen nicht so „nackt“ aussieht? vielleicht ist ja im #13wochenprojekt noch platz dafür 🙂

Schreibe einen Kommentar