Januar 2015 | Blog-Einnahmenreport

Was hab ich diesen Monat gemacht?

Diesen Monat war mir bestimmt nicht langweilig. 🙂 Ich hatte einige Direktaufträge und konnte deswegen, nicht sehr viel Zeit in den Blog investieren.

Trotzdem konnte ich einiges erledigen:

  • Ich hatte mir vorgenommen (mein Jahresziel) die Moneterisierung der Seite vaguss.com etwas auf zu peppen. Das war mir am Anfang nicht wirklich gelungen, weil ich dachte ich müsse alle Codes (Adsense, Amazon ect) von Hand eingeben. Deswegen musste ein System her. Ich nutze jetzt für die Werbung, ein WP Plugin. Es geht wirklich schneller und einfacher. Und vor allem kann ich mir voll aufs texten konzentrieren. Im nachhinein sehr dumm von mir (also das ich das nicht gleich so genutzt hatte)
  • Auf meinem anderen Blog war das selbe zu erledigen. Das ist jetzt dann auch eine runde Sache! Endlich! Das heißt: Jahresziel erreicht. Cool!
  • Hier und da konnte ich dann noch an meinen Blogs einige Optimierungen vornehmen. Ladezeit, Performance ect…

Wie sahen die Besucherzahlen aus?

Wie erwartet sind die Besucherzahlen nicht gerade hervorragend. Der Winter ist echt mieß und das obwohl ich so ein nettes und warmes Thema anspreche. 😉

Naja wie auch immer, hier jetzt die Fakten:

Mein Besuche auf vaguss.com lagen bei 1.211 Besucher. Das ist ein deutlicher Anstieg zum Vormonat. Damit bin ich schonmal sehr zufrieden. Also mit dem Anstieg.

Hier die Sitzungen und der Besucherstrom von shinguards.de:

sitzungen-shinguards-analytics

Und wie sahen die Blogeinnahmen aus?

Ich hab das große Glück, dass ich über meine Seiten, jeweils Hosting Pakete verkaufen konnte. Das hat letzten Monat schon ganz gute Einnahmen generiert. Diesen Monat konnte ich wieder so eine Einnahme generieren. Amazon und Co. Sieht aber echt mieß aus:

  • Webhosting: 50 € (vormonat: 50 €)
  • Amazon: 0,67 € (vormonat: 3,25 € – wieder ein minus)
  • Sonstige: 1 € (vormonat: 3,99 € – auch ein minus)

Was ich bemerkt hatte: meine Conversion Rate ist richtig in den Keller gerasselt. Ich hatte zu Beginn meiner Website, eine Conversion Rate von 9-18%. Das war der wahnsinn. Jetzt liegt meine Conversion Rate bei 0,8%. Das ist echt mieß.

Ob das am Aufbau der Seite liegt, weiß ich nicht. Mein Blog ist auf jeden Fall professioneller unterwegs, als noch vor einigen Monaten. Ich werde das ganze weiter beobachten und optimieren.

Fazit

Zum Vormonat bin ich relativ gleich geblieben. Enttäuschend waren die Amazon Einnahmen.

Große Koryphäen wie Pat Flynn oder Peer Wandiger sind auch nicht über Nacht mit Monster Blogs aufgewacht. Das ist ein Prozess. Und da muss man einfach durch.

Für mich ist es der Beweis: Neustarter brauchen einen langen Atem. Ohne die nötige Motivation und Interesse an einem bestimmten Thema, hat man irgendwann keine Lust/Kraft für solche Projekte. Und: Es ist wichtig schon vorher einen Job/Aufträge zu haben um seinen Südamerika Trip zu finanzieren.

Spaß an solchen Projekten muss unter allen Neustartern, das A und O sein. Ohne das, gibt man auf. Ich befinde mich zur Zeit in so einer Strecke, aber es geht weiter. 😉

Ein Gedanke zu „Januar 2015 | Blog-Einnahmenreport“

Schreibe einen Kommentar