Meine Erfolge der letzten Jahre

Martin hat heute das Thema „Erfolge“ gestartet. Auf seiner Seite webmasterfriday.de schneidet er das Thema an und möchte die Meinung der Blogger wissen. Welche Erfolge konnte ich bisher verzeichnen? Was ist für mich ein erfolgreiches Unternehmen? Und überhaupt: wie stehe ich zum Thema Erfolg? Und wird Geld nicht überbewertet?

Wie stehe ich zum Thema Erfolg?

Erfolg ist ja so eine Sache. Die einen messen Erfolg im Geldbeutel. Je mehr ich hab, desto erfolgreicher bin ich. Oder: je angesehener ich bin desto erfolgreicher. Ich hab ein dickes Auto? Dann bin ich erfolgreich! Ich hab ein Unternehmen, das 20.000 Euro im Monat umsetzt? Dann bin ich erfolgreich…

Das sehe ich ganz anders.

Erfolg messe ich auf anderen Gebieten. Zum einen messe ich meinen Erfolg in Glaubensfragen. Ich bin sehr gläubig und darauf bin ich stolz. Hier möchte ich sehr erfolgreich sein und mein bestes geben. Das gibt mir eine Richtung in meinem Leben. Das gibt mir einen Sinn. Dann fühle ich mich erfolgreich. Gleich danach kommt meine Ehefrau. Ich möchte eine erfolgreiche Ehe haben. Was bringt mir ein volles Konto, wenn ich keine stabile Ehe habe?

Nichts!

Erfolg ist also so eine Sache. Ich messe Erfolg an mehreren Faktoren aber ganz bestimmt nicht an Geld oder Karriere. Das ist für mich das Letzte. Und trotzdem geht es nicht ohne.

Ich versuche hier ein gesundes Mittelmaß zu finden. Wie stehe ich zu beruflichem Erfolg? Ohne die oberen Punkte zu erwähnen könnte ich diese Frage nicht beantworten. Ich fühle mich erfolgreich, wenn ich meinen Kunden ehrlich betreuen konnte. Dann habe ich ein gutes Gewissen und fühle mich erfolgreich. Ich fühle mich erfolgreich wenn ich meiner Frau die Aufmerksamkeit schenken kann, die sie verdient. Ich fühle mich erfolgreich, wenn ich Gesund bin. Und ich ich fühle mich erfolgreich, wenn ich ausgeglichen bin. Das ist für mich beruflicher Erfolg.

Erfolg ist ein sehr spannendes Wort. Das Wort ist einfach mächtig. Wenn ich jetzt aber beim technischen bleibe, dann stellt sich natürlich die Frage:

Was für Erfolge konnte ich erreichen?

Zum einen fühle ich mich sehr glücklich darüber, dass meine Frau und ich von meinem Beruf leben können. Das ist für mich schon mal ein großer Erfolg.

Andere Erfolge die mich sehr zufrieden machen: glückliche Kunden. Ich versuche in meinen Projekten mehr zu geben, als ich eigentlich in Rechnung gestellt habe. Ich versuche meinen Partner (so nennen ich jetzt einfach mal den Kunden, „Kunde“ wirkt irgendwie so abschreckend) ehrlich und menschlich zu behandeln. Vor kurzem habe ich von Adam Grant das Buch Geben und Nehmen gelesen. Ich versuche das auch im Geschäftsleben anzuwenden. Wenn ich Geber finde und mit ihnen zusammenarbeiten darf, ist das für mich ein Erfolg und ich habe dieses Jahr einige Geber gefunden.

Für mich war auch das interne Projekt mit der Zugspitze ein großer Erfolg. Die Seite wird von hunderten Menschen jeden Tag besucht (aktuell 900-1000/Tag) . Und ich kann ihnen dabei helfen, die Informationen zu finden die sie suchen. Das ist für mich ein großer Erfolg. Auch das zweite interne Projekt, dass ich gerade starte ist für mich ein Erfolg (auch wenn es noch in den Kinderschuhen steckt).

Ein großer Erfolg ist für mich auch folgender Punkt: meine persönliche Entwicklung. Ich arbeite jeden Tag an meiner Persönlichkeit. Es gibt einige Facetten an denen ich noch hart arbeiten muss. Aber ich habe schon einige „Erfolge“ in dieser Richtung erzielt. Einfach mal als Beispiel: mehr Disziplin.

Disziplin?

Ja Disziplin oder Selbstbeherrschung ist für mich enorm wichtig. Erledige ich meine Arbeit sauber und ordentlich? Erledige ich wichtige Dinge zuerst? Konzentriere ich mich auf das Ziel oder lasse ich mich ablenken? Und um ehrlich zu sein: ich arbeite weiter daran. Ich bin nicht der diszipliniertest Mensch. Wenn ich aber diszipliniert geahndelt habe, dann fühle ich mich erfolgreich. Mein Schwager sagt immer: „Disziplin, Disziplin Disziplin und Mensch bleiben.“

Er hat so recht!

Ein anderer Punkt der mich auch glücklich macht: ich darf anderen mit meinem Wissen helfen. Ein guter Freund hat sich vor einigen Jahren schwer verletzt und sitzt seit dem im Rollstuhl. Er ist Querschnittsgelähmt, aber macht das beste daraus. Ich darf ihm dabei helfen eine eigene Website zu basteln und damit sein Lebensunterhalt zu verdienen. (Falls dich das interessiert kannst du ja mal seine Seite besuchen: mividaensillasderuedas.es. Da fehlt so einiges, aber dafür das er erst kürzlich damit gestartet hat, ist das gar nicht so übel.) Das ich ihm helfen kann und er sich helfen lässt ist für mich ein großer Erfolg.

Fazit

Erfolg ist nicht einfach zu definieren. Ich habe in den letzten Jahren, Monaten und Wochen einige Erfolge erzielt. Erfolge die mich sehr zufrieden und glücklich machen. Für mich ist Erfolg aber nicht nur viel Geld haben oder eine steile Karriere zu starten. Erfolg ist viel komplexer. Erfolg im Glauben, Erfolg in der Ehe, Erfolg in der Gesundheit und Erfolg im Beruf hängen unmittelbar zusammen und wirken sich direkt aus.

Das ist Erfolg!

 

4 Gedanken zu „Meine Erfolge der letzten Jahre“

  1. Hi Samuel,

    danke fürs Mitmachen. Du musst einen Link zum aktuellen WMF-Artikel setzen, damit dort ein Pingback ankeommt, den ich freischalten kann. Dann wirst Du auf der Startseite des WMF automatisch aufgelistet.

    Viel Erfolg weiterhin 🙂
    Schönen Gruß
    Martin

  2. Dein Beitrag gefällt mir. Es sind einige Überschneidungen enthalten. Die Definition von Erfolg deckt sich also mit meiner eigenen. Jedenfalls geht es dabei auf keinen Fall nur ums Geld.

Schreibe einen Kommentar