teil 2 – das leben eines freelancers

ich möchte euch in diesem artikel berichten, welche jobs ich nach meinem start hatte und wie mein interesse an seo und wordpress gestiegen ist.

in dem ersten bericht, hatte ich erzählt wie mein interesse an wordpress und seo aufgekeimt ist. nach dieser zeit konnte ich für eine werbeagentur die seite aufbauen und optimieren. das war ein spannendes projekt: zum ersten mal konnte ich mich in local seo reindenken und versuchen diese homepage in diese sparte zu optimieren.

und das projekt ist auch ganz gut gelungen: obwohl die domain nicht die relevanten keywörter besitzt, erscheint die seite (unter „werbeagentur schopfheim“) unter den top 2. für einen frischen anfänger nicht übel. oder?

mit diesem projekt und den ergebnissen die dadurch erzielt wurden, hatt mich das thema wordpress und seo immer mehr fasziniert.

das werbeagentur-projekt hatt mich außerdem in eine ganz andere richtung geprägt oder geschult:

  • responsive ist im web einfach nicht weg zu denken
  • html und css ist ein muss für einen wordpress freelancer

vaguss-freelancer-responsiv-designresponsiv im web

fast jeder nutzt heute mobile geräte. die zahl des genutzten mediums ist im mobilen bereich um 12% gestiegen! allein dieses jahr! klar ist dann auch: wer will heute schon zur seite scrollen? das nervt und ist absolut unprofessionell.

außerdem ist responsiv ein ranking faktor im seo bereich geworden. und ja es gibt sehr viel mehr gründe warum responsiv design so wichtig ist

vaguss-freelancer-html-css

html & css

mit diesem grid-generator konnte ich die startseite der oben gennanten website definieren.

macht css und html spaß? absolut! wer sich mit wordpress beschäftigt muss css und html beherrschen.

 

wie stark sind meine css & html fähigkeiten?

naja wenn ich eine benotung von 1-6 nutze: dann würde ich mir persönlich eine 2-3 geben.

 

fazit

ich lernte wordpress und das programmieren noch mehr lieben. keiner hatte mich dazu gezwungen. einfach nur aus interesse an diesem gebiet. was hälst du davon? oder hast du mir irgendwelche tipps?

 

1 Gedanke zu “teil 2 – das leben eines freelancers”

  1. Hey wenn du CSS und HTML lernen möchtet finde ich codeacademy am besten. Ansonsten ist Javascript auch eine super Sprache die man als Webdesigner super nutzen kann (hab es allerdings selbst noch nicht gelernt haha).

    Deine Artikel gefallen mir echt gut Mann 🙂 Mach weiter so 🙂

Schreibe einen Kommentar