Teil 7 – 12 Tipps – Geld verdienen in Südamerika


Mein 7ter Teil zum Thema „12 tipps wie du in südamerika geld verdienen kannst

Das Thema dieser Serie ist: Pendeln oder fester Wohnsitz

Die Unterthemen sind folgende:

  • Vor- und Nachteile des Pendeln
  • Vor- und Nachteile mit einem festen Wohnsitz
  • Mein Fazit

Vor- und Nachteile des Pendeln

Das ganze Thema ist natürlich eine Sache für sich. Als DN versucht man natürlich so viel wie möglich zu reisen. Das reisen hat aber so seine Nachteile. Stromausfall. Kein Internetanschluss (oder nur gaaanz langsames Internet). Kein fließend Wasser – jep das gibts auch manchmal. Also man muss schon ehrlich sein und die Augen offen halten: nur reisen, macht auch nicht immer Spaß.

Hab ich meine Homebase in Deutschland, dann sind die Lebensunterhaltskosten natürlich recht hoch. Miete, Strom, und und und. Das muss man alles einkalkulieren. Mach ich das nicht, wirds schwierig und anstrengend.

Es hat aber auch große Vorteile in Deutschland einen festen Wohnsitz zu haben und dann immer wieder zu seiner Homebase zurück zu kehren. Kunden die man in Deutschland betreut und dann immer mal wieder besuchen kann, ist natürlich ein fettes Plus.

Es kommt also auf das Modell drauf an, was hab ich vor? Wie will ich mein Geld verdienen?

Vor- und Nachteile mit einem festen Wohnsitz

Wenn du vorhast in Südamerika einen festen Wohnsitz zu planen hat das große Vorteile. Miete liegt sehr tief. Schon unter 100 Euro bekommst du sehr gute und schicke Wohnungen präsentiert. Manchmal muss man zwar etwas renovieren, aber das geht schon.

Zum Beispiel belaufen sich meine Leufende Kosten hier im Ausland bei insgesamt +/- 200 Euro. Das ist natürlich sehr niedrig. Die Ausgaben steigen natürlich in die höhe, wenn ich vorhab mir ein Pool zuzulegen oder gleich mal mehrere Autos in der Garage stehen hab. (Pass auf das die Nachbarn nicht neidisch werden) ;-).

Nachteile sind sicherlich einige Dinge wie zum Beispiel Stromanbindung, Internetprovider oder die Hitze. Ich hab oft Tage, da fällt mein Internet komplett aus und ich kann nichts machen. Oder noch schlimmer: wenn der Strom ausfällt geht wirklich gaar nichts mehr.

Mein Fazit

Sowohl Pendeln als auch ein fester Wohnsitz hat so seine Vor- und Nachteile. Man muss für sich festlegen was man möchte und womit man besser zurecht kommt.

Ich hab zwar auch meine Homebase in Deutschland und damit ist Deutschland mein Hauptwohnsitz. Aber ich komme oft und gerne nach Südamerika.

Schreibe einen Kommentar