Wie ich für Dich meine Website verbessere

Einige von meinen Lesern, wissen das ich sehr bemüht Insider Reisetipps (wie zum Beispiel mein Iguazu Wasserfälle Beitrag) zu veröffentlichen. Das ist aber nicht alles. Auch die Technik muss stimmen.

DIE TECHNIK?

Ja, genau das ist auch wichtig – ich mein damit hauptsächlich die Technik meiner Websites.

Wie Du bestimmt bemerkt hast arbeite ich auch an meinem Blog rund um die Zugspitze: zum Blog. Dort berichte ich ich über die verschiedenen Touren zur Zugspitze. Der Blog ist darauf fokussiert Anfänger beim Besteigen der Zugspitze zu helfen.

So jetzt aber zurück zum Thema: die Technik.

Ich wurde bei der Auswahl von Peer Wandiger auf SIN ausgewählt und meine Zugspitzen Blog wurde/wird durchgescannt. Einen aktuellen Website-Check kannst Du hier nachlesen.

Was habe ich aus dem Check gelernt bzw. umgesetzt?

Ganz besonders haben mich zwei Punkte besonders gefesselt:

  1. PNG Bilder sind im Web (fast) unnötig. Besser sind JPG Dateien.
  2. Titles in die Verlinkungen

Es ist ein Fakt dass meine Seite nicht die schnellste ist. Aber auch nicht die langsamste. Ich schwimme im Mitteldfeld.

Meine Seite war laut Pingdom 2,4 MB schwer. Un es hat ca. 3,5 Sekunden gedauert bis meine Seite geladen wurde. Das war zuviel.

Jetzt hab ich vor allem den ersten Punkt umgesetzt und alle Bilder aus der Startseite (Alles PNG Dateien) durch JPG Dateien ersetzt.

Das Ergebnis?

websites-test-zugspitze-piingdom

Ich konnte fast 1 MB einsparen. Das ist viel. Die Zeit hat sich auch etwas verbessert.

Das ist schon ein krasser Wert. Und das nur weil ich andere Bilddateien verwendet hab. Es lohnt sich also in die einzelnen Bilder Zeit zu investieren.

Dann habe ich die einzelnen Titles bei den Verlinkungen optimiert. Das war etwas Handarbeit, weil ich keine Lust hatte ein Plugin zu installieren (was wieder Kontraproduktiv für die Ladezeiten wäre.).

Alles in allem war das wirklich sehr interessant und spannend einige Optimierung an meinem Blog vor zu nehmen.

Noch eine kleine Anmerkung: ich liebe es meine Seite ständig in der Performance zu optimieren. hier hat mir auch besonders dieser Artikel gefallen: http://fastwp.de/6604/

Wer das Plugin Cachify nutzt, sollte das unbedingt lesen – ES GIBT BESSERES 😉

Solche Optimierungen sind wirklich gut. Auch wenn sich Ergebnisse erst später bemerkbar machen. Und selbst wenn „nur“ die Besucher nutzen daraus ziehen – es hat sich GELOHNT!

Fazit

Es ist ein großes Vorrecht von den großen Profis beurteilt zu werden und direkte Tipps zu bekommen.

An dieser stelle möchte ich mich nochmal bei Peer Wandiger bedanken. Das ist unglaublich, dabei zu sein. 😉

Bisher habe ich viel gelernt und ich bin schon sehr auf den nächsten Check gespannt. Peer Wandiger verkauft übrigens ein Buch, wie man ganz seriös mit Websites Geld verdienen kann. Und ja – es ist wirklich seriös.

Ja ich mach auch mit – sonst könnte ich jetzt nicht hier sitzen und schreiben. 😉

Wenn es meine Zeit erlaubt, werde ich über weitere Entwicklungen meiner Seite berichten.

 

2 Gedanken zu „Wie ich für Dich meine Website verbessere“

  1. Ich kenne die Tipps von Peter und lese seinen Blog regelmäßig und verfolge stetig auch dir Nischenseiten Challenge. Ich kann bestätigen, dass diese Tipps seriös sind und mir persönlich sehr geholfen haben.

    Eigentlich sind die Seiten und Blogs von Peter der Grund, warum ich mein Geld auch mit Nischenseiten verdiene.

Schreibe einen Kommentar